fbpx

Expertenstandard – Entlassungsmanagement

Online-Fortbildung: Kurse für die Pflege


info Dieser Kurs ist in zwei Versionen, sowohl für ambulante als auch stationäre Pflegeeinrichtungen verfügbar.


Kategorien: Expertenstandards, ambulante Pflege, stationäre Pflege

Reward RbP-Fortbildungspunkte: 1    Uhr 1 h

E-Learning mit Pflegeclever

ambulante pflege  Kurse für die ambulante Pflege

stationäre pflege  Kurse für die stationäre Pflege

Quiz  Fallbeispiele, Übungen & Quizze

Device  Zugriff via Handy, Tablet & PC

Lerninhalte  Uneingeschränkte Lerninhalte

Zertifikat  Abschlusszertifikat

Kursbeschreibung

Um eine kontinuierliche pflegerische Versorgung zu gewährleisten, ist ein umfassendes Entlassungsmanagement unerlässlich. Auch wenn sich der Expertenstandard primär auf die Entlassung aus Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen bezieht, ist es wichtig, dass Pflegende in ambulanten Pflegeeinrichtungen wissen, welche Anforderungen an ein gutes Entlassungsmanagement gestellt werden können.

Das werden Sie in dem Kurs lernen

Sie können…

  • Ziele und Ablauf des Entlassungsmanagements beschreiben.
  • die Rollen im Entlassungsmanagement benennen.
  • erklären, warum eine einrichtungs- und fachübergreifende Zusammenarbeit wichtig ist.

Lerninhalte

Kursübersicht: Expertenstandard – Entlassungsmanagement in der ambulanten Pflege

Abschnitt 1: Einführung

  • Über diesen Kurs
  • Zielgruppe
  • Lernziele

Abschnitt 2: Expertenstandard Entlassungsmanagement

  • Fallbeispiel: Frau Bertels
  • Anwendung des Expertenstandards

Abschnitt 3: Arten von Entlassungsmanagement

  • Organisationsformen
  • Ambulant gestütztes Entlassungsmanagement
  • Überprüfen Sie Ihr Wissen

Abschnitt 4: Rahmenbedingungen im Entlassungsmanagement

  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Überprüfen Sie Ihr Wissen

Abschnitt 5: Ablauf des Entlassungsmanagements

  • Initiales Assessment
  • Differenziertes Assessment
  • Die Entlassungsplanung
  • Fallbeispiel: Frau Bertels

Abschnitt 6: Dokumente für die Entlassung

  • Der Überleitungsbogen
  • Der Arztbrief
  • Der Bundesmedikationsplan
  • Exkurs: Wichtige Dokumente für die Verlegung von Klient*innen in ein Krankenhaus

Abschnitt 7: Evaluation

  • Evaluationszeitpunkt
  • Die Entlassung
  • Evaluationszeitpunkt

Abschnitt 8: Stärkung von Selbstpflegekompetenzen

  • Mikroschulungen
  • Kitteltaschenschulungen

Abschnitt 9: Schluss

  • Lernziele
  • Mitwirkende
  • Quellennachweise
  • Lernimpulse

Abschlusstest

  • Überprüfen Sie das Erlernte

Weitere Videos zu Expertenstandards

Expertenstandard Dekubitusprophylaxe

Neben Schmerzen und Einschränkungen für die Betroffenen führt die Behandlung von Dekubitus jährlich zu enormen Folgekosten. Darüber hinaus wird die Entstehung eines Dekubitus als weitgehend vermeidbare unerwünschte Komplikation in der Gesundheitsversorgung angesehen.

»Kursvorschau ansehen

Expertenstandard Schmerzmanagement

Dieser Kurs behandelt die Durchführung des Schmerzassessments und die Planung der Maßnahmen in einem Behandlungsplan. Dazu gehören nicht nur medikamentöse Maßnahmen, sondern auch Information, Schulung und Beratung. Durch die Evaluation der Therapieziele wird festgestellt, ob die verschiedenen Maßnahmen wirksam sind oder ob Anpassungen erforderlich sind.

»Kursvorschau ansehen

Expertenstandard Entlassungsmanagement

Auch wenn sich der Expertenstandard primär auf die Entlassung aus Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen bezieht, ist es wichtig, dass Pflegende in ambulanten Pflegeeinrichtungen wissen, welche Anforderungen an ein gutes Entlassungsmanagement gestellt werden können.

»Kursvorschau ansehen

Expertenstandard chronische Wunden

Die Zusammenarbeit im interdisziplinären Team ist bei der Wundtherapie entscheidend. Der Expertenstandard betont die pflegerischen Aufgaben im Versorgungsprozess. Betroffene, die durch Wunden in ihrer Lebensqualität eingeschränkt sind, müssen eine passende Versorgung erhalten, um ihre Selbstständigkeit und soziale Kontakte zu erhalten.

»Kursvorschau ansehen

Expertenstandard Ernährungsmanagement

Die Bedeutung von Essen und Trinken wird oft als selbstverständlich angesehen. Pflegebedürftige Menschen benötigen jedoch häufig Unterstützung bei der Nahrungsaufnahme und sind häufig von Mangelernährung bedroht. Pflegende spielen beim Ernährungsmanagement eine entscheidende Rolle.

»Kursvorschau ansehen

Expertenstandard Sturzprophylaxe

Ziel dieses Kurses ist es, das Wissen über die Einschätzung möglicher Sturzrisiken zu erweitern und Maßnahmen aufzuzeigen, um das Sturzrisiko zu reduzieren und die Folgen eines Sturzes zu minimieren.

»Kursvorschau ansehen

 

Titelfolie zum E-Learning-Kurs Expertenstandard Sturzprophylaxe

Expertenstandard Förderung der Harnkontinenz

Die Förderung der Harnkontinenz ist eine wichtige Aufgabe in der ambulanten Pflege. Pflegende stehen in engem Kontakt mit den Betroffenen und ihren Angehörigen und spielen daher eine Schlüsselrolle in der Förderung der Harnkontinenz.

»Kursvorschau ansehen

Expertenstandard Mobilitätsförderung

Eine enge Begleitung der Klient*innen zur Erhaltung und Förderung ihrer Mobilität ist unter den gegebenen Umständen als Pflegefachkraft nicht immer möglich. Daher kommt der Information, Anleitung und Beratung der Klient*innen in diesem Bereich eine besondere Bedeutung zu.

»Kursvorschau ansehen

Expertenstandard Förderung der Mundgesundheit

In diesem Kurs lernen Pflegende, wie Mundpflege gemäß dem Expertenstandard systematisch geplant, durchgeführt und evaluiert werden kann, um die Mundgesundheit und das Wohlbefinden von Menschen mit Pflegebedarf zu fördern.

»Kursvorschau ansehen

Expertenstandard Demenz

Der Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ beschreibt, was Pflegefachpersonen tun sollten, um Menschen mit Demenz gut zu pflegen. Für die professionelle Pflege geht es um eine funktionale Ausrichtung der Pflege von Menschen mit Demenz hin zur Lebensweltorientierung und personenzentrierten Beziehungsgestaltung.

»Kursvorschau ansehen

Lernen Sie alle Kurse zu Expertenstandards von Pflegeclever kennen.

„In meinen Konzepten benutze ich realistische Fallbeispiele, die ich während meiner beruflichen Laufbahn teilweise selbst erlebt habe.“

Robert Rath,
Gesundheits- und Krankenpfleger mit dem Bachelor of Science in Gesundheitswissenschaften

Als Leitung des Autor*innen-Teams ist Robert bei Relias verantwortlich für den gezielten Einsatz von Instructional Design in unseren Kursen.

das Bild zeigt Robert aus dem Content-Team

„Mein Anspruch: Lernende mitmachen und ausprobieren lassen, damit sie neues Wissen in ihrem Berufsalltag wirklich anwenden können.“

Stephan Butzke,
Krankenpfleger mit dem Magister Artium in Germanistik

Als Kursautor bei Relias schreibt er gemeinsam mit Fachexpert*innen Konzepte für Kurse mit echtem Gewinn für das Berufsleben.

das Bild zeigt Stephan aus dem Content-Team

“Zusammen mit Expert*innen arbeiten wir fachliche Inhalte auf, um sie für die verschiedenen Zielgruppen unkompliziert, praxistauglich und interaktiv zu vermitteln.”

Monique Krüger,
Bachelor of Arts in Anglistik und Medienwissenschaften

Als Kursautorin, Lektorin und Qualitätsprüferin trägt Monique bei Relias unter anderem dazu bei, dass unsere Kurse für Lernende sprachlich gut zugänglich sind und die Handhabung reibungslos bleibt.

das Bild zeigt Monique aus dem Content-Team

„Unsere Kurse sind fachlich fundiert und spiegeln durch Fachexpertise und aktuelle Quellen die Best Practices in der Praxis wider.“

Martin Kühnert,
Gesundheits- und Krankenpfleger mit dem Bachelor of Arts in Pflegemanagement

Als Regulatory Analyst kümmert sich Martin bei Relias unter anderem darum, dass unsere Kurse aktuell und konform mit Leitlinien und Richtlinien sind.

das Bild zeigt Martin aus dem Content-Team

„Mein Anspruch ist es, lebendige und vielfältige Kurse zu erstellen, die nah an der Realität sind und einen Aha-Effekt mitbringen.“

Nina Köhlert,
Gestaltungstechnische Assistentin

Nina verwandelt als Kursentwicklerin bei Relias Drehbücher in interaktive und didaktisch wertvolle Kurse, die zum Mitdenken anregen.

das Bild zeigt Nina aus dem Content-Team

„Wir arbeiten ständig daran, unsere Kurse zu optimieren und für ein lebendiges Lernen bestmöglich anzupassen.“

Sandra Reyer,
Mediengestalterin im digitalen Bereich und Kommunikationsdesignerin

Sandra arbeitet bei Relias in der Kursentwicklung daran, dass Kurskonzepte zu lebendigen Kursen werden.

das Bild zeigt Sandra aus dem Content-Team

„Ich finde es wichtig, dass unsere Interaktionen, Inhalte und Bilder den Berufsalltag und die Erfahrungen aus der Praxis unserer Lernenden widerspiegeln.“

Colin Campbell-Neve,
Gesundheits- und Krankenpfleger

Als Qualitätsmanager bei Relias nutzt Colin seine jahrelange Erfahrung in der Pflege dazu, Kursinhalte und Bilder passend zu den Settings und Berufsgruppen auszuwählen.

das Bild zeigt Colin aus dem Content-Team

„Meine Texte sind realitätsnah und interaktiv, sodass die Lernenden sich selbst wiederfinden. Ich möchte Lernende motivieren, ihr Wissen aufzufrischen und anzuwenden.“

Svenja Görlach,
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin mit der Fachweiterbildung für pädiatrische Intensivpflege und einer Weiterbildung als Qualitätsmanagementbeauftragte in Pflegeeinrichtungen

Als Kursautorin schreibt sie bei Relias gemeinsam mit Fachexpert*innen Kurse, die sowohl fachlich als auch praktisch den Bedürfnissen der Lernenden optimal angepasst sind.

das Bild zeigt Svenja aus dem Content-Team

„Sprache hat einen großen Einfluss darauf, wie wir lernen. Aus diesem Grund legen wir bei Relias großen Wert darauf, unsere Lernenden auch sprachlich so abzuholen, wie sie es brauchen.“

Carolina Brügmann-Okbay,
Bachelor of Arts in Übersetzungswissenschaften mit Medizin als Ergänzungsfach, Zertifizierungen in den Bereichen Erwachsenen-Bildung im digitalen Raum und Leichte Sprache

Bei Relias trägt Carolina als Kursautorin und Lektorin unter anderem zu einer sprachlich zielgruppengerechten Aufbereitung unserer Kurse bei.

Bildbeschreibung: Carolina aus dem Content-Team

Wir arbeiten an Lösungen, die unsere Kund*innen begeistern - damit ‚Digitalisierung‘ auch in Ihrer Einrichtung nicht zur leeren Floskel wird.“

Christoph Heidemann,
Bachelor of Arts in Gesundheitswissenschaften

Christoph ist als Produktmanager gemeinsam mit unserem Team für die kontinuierliche Weiterentwicklung von Pflegeclever verantwortlich.

das Bild zeigt den Pflegeclever-Produktmanager

Eine Übersicht zu weiteren Kursen finden Sie in unserer Kursbibliothek.

30 Tage kostenlos kennenlernen. Einfach anmelden und starten.